Dienstag,
18. Dezember 2018

Entspannung Gemütlichkeit Partner Ausflugziele Links

 
 

AGB des Vermieters


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Stand: 01.01.2008
für die Ferienwohnungen auf dem Warfenhof, Langhauser Weg 29 in 26506 Norden, im weiteren FeWo genannt

1. Gastaufnahmevertrag
Ein rechtsverbindlicher Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die FeWo vom Mieter mit dem Buchungsformular schriftlich (Fax/eMail/Post) bestellt ist und dies vom Vermieter schriftlich (Fax/eMail/Post) bestätigt ist.
2. Mietzahlung
Als Mietpreis gilt der im Buchungsformular vereinbarte Endpreis.
3. Gästekarte/Kurtaxe
Die Kurtaxe der Gemeinde Norden muss durch den Vermieter für alle Gäste direkt an die Gemeinde abgeführt werden. In der FeWo liegen bei Ankunft die Anmeldeformulare bereit.
4. Anreise/Abreise
Die Wohnungen stehen am Anreisetag ab 14:00 Uhr zur Verfügung und müssen am Abreisetag bis 09:30 Uhr vollständig geräumt sein.
5. Haftungsregelungen
Der Gast ist verpflichtet, jegliche Schäden, die während der Mietzeit entstanden sind – gleich welcher Ursache – bei Rückgabe der FeWo anzuzeigen. Er haftet für selbst verursachte Schäden an der FeWo während seiner Nutzung in voller Höhe.
Alle Gäste gemäß Belegungsliste haften gesamtschuldnerisch.
Für kurzfristigen Ausfall von Einrichtungsgegenständen, öffentlicher Versorgung wie Strom, Wasser, Gas kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden, eine Preisminderung ist ausgeschlossen. Das Gleiche gilt für höhere Gewalt.
Eine Änderung der Ausstattung der FeWo bleibt dem Vermieter vorbehalten.
6. Sonstiges
Der Vermieter oder ein Vertreter ist berechtigt, die FeWo bei Bedarf, z.B. für kurzfristig notwendig gewordene Reparaturen oder zur Überprüfung des vertragsgemäßen Gebrauchs zu betreten. Für untergebrachte Wertgegenstände und Vermögensgegenstände der Mieters haftet der Vermieter nicht. Die Benutzung der Wege zur FeWo, der FeWo, der Treppen und der Einrichtung etc. erfolgt auf eigene Gefahr.
Bitte schließen Sie alle Fenster und die Terrassentür bei Verlassen der FeWo und achten beim Verlassen darauf, Kerzen und elektrisches Licht zu löschen und brandgefährdende elektrische Verbraucher wie Haarfön, Herd, Ofen, Waffeleisen, Wassererhitzer auf ihre Abschaltung zu kontrollieren.
7. Stornierungen
Stornierungen haben aus Gründen der Rechtssicherheit schriftlich zu erfolgen. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen für den gebuchten und zugesagten Zeitraum 80 v.H des vereinbarten Preises zu zahlen. Die Zahlung hat unmittelbar nach Stornierung zu erfolgen.
Der Vermieter verpflichtet sich die Wohnung marktgemäß weiter zu vermieten und in den Internetportalen als "frei" zu kennzeichnen. Sollte eine anderweitige Vermietung erfolgen, wird die bereits gezahlte Stornogebühr entsprechend erstattet.
Bei früherer Abreise verfällt die geleistete Zahlung für die gebuchte Zeit
Stornierungen werden zur Stärkung der Rechtssicherheit vom Vermieter schriftlich bestätigt.
Der Gast verzichtet ausdrücklich auf weitere Ansprüche aus dem Vertrag.
16. Salvatorische Klausel
Sollten einige Passagen unrichtig oder unwirksam formuliert sein, soll im Streitfall eine dem Sinn nach geltende Auslegung erfolgen. Andere hier getroffene Regelungen bleiben in Ihrer Wirksamkeit davon unberührt.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Norden, Aurich